Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Wir wissen alle, dass unsere Ressourcen begrenzt sind, deshalb müssen wir klug handeln und gleichzeitig nicht vergessen, Spaß zu haben. Wir erkunden mit dir die Welt, um gut informiert zu bleiben und dich immer wieder zu inspirieren. 

Das Wachstum eines zirkulären Unternehmens

– Wie alles begann: Die Geschichte von MUD Jeans.

Im Alter von 23 Jahren zog Bert van Son, CEO von MUD Jeans, nach China um einen Job in der Textilindustrie anzunehmen. Seine in 30 Jahren gesammelten  Erfahrungen in der Modeindustrie zeigten ihm den Einfluss, den Fast Fashion auf die Umwelt und die Fabrikarbeiter hat. Dies stärkte seinen Glauben daran, dass es einen anderen Weg geben muss.

2013 führte er Lease A Jeans ein, einen innovativen Ansatz, der Konsum mit gutem Gewissen ermöglicht. MUD Jeans bietet Kunden die Möglichkeit, mit gutem Gewissen einzukaufen und Gutes für die Umwelt zu tun, und dabei modisch und modern auszusehen. Daher hat MUD Jeans einige Preise gewonnen, wie beispielsweise den Sustainability Leadership Award und die Peta Vegan Awards.

Vielleicht willst du herausfinden, wie Kunden über MUD Jeans denken, gehe zu Reviews.

Zirkuläres Design

ZirkulÄres Design

In der Kreislaufwirtschaft werden Produkte so designt, dass sie ganz einfach wiederverwendet werden können. Daher verwenden wir keine Labels aus Leder, sondern drucken sie direkt auf unsere Jeans.

PRODUktion

Wir verwenden keine konventionelle Baumwolle. Unsere Baumwolle ist biologisch oder aus GOTS zertifizierten Baumwollfabriken. 

RECYCLE

Abgetragene Jeans werden in Stücke geschnitten, geschreddert und mit neuer Baumwolle gemischt. Auf diese Weise wird neues Jeansgarn geboren.

LEASE Oder Kaufe

Lease deine Jeans und werde Mitglied der  MUD community. Oder kaufe sie direkt online oder in einem unserer Läden.

UPCYCLE

Zurückgeschickte Jeans werden upgecycelt und als einzigartige Vintage-Jeans verkauft.

USE & RETURN

Deine Abenteuer machen deine Jeans zu einem Unikat. Nimm sie überall mit, wohin du gehst, aber schicke sie nach dem Tragen an uns zurück.

Wir wollen nicht, dass du ungetragene Jeans behältst 

– Wir finden

es macht keinen Sinn, dass du die Jeans, die du nicht mehr trägst, in deinem Schrank liegen hast. Es ist auch nicht sinnvoll, sie wegzuwerden. Wir sind uns alle bewusst, dass unsere Ressourcen nicht endlos sind, daher müssen wir vor allem klug handeln. Die Kreislaufwirtschaft bietet die Lösung. Hier wird Abfall als Quelle für Wachstum gesehen, aus der etwas Neues entstehen kann. 

Uns gefällt diese Idee. Deshalb machen wir neue Jeans aus den alten. Das Beste daran ist, dass wir die Umwelt schonen, da wir weniger Ressourcen verbrauchen. MUD Jeans ist die einzige Marke, die vollständig nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft arbeitet.

Willst du mehr über MUD Jeans und Recycling erfahren? Schau dir das Video über unseren Recycleprozess an, das wir während der Recycle Tour im Mai 2017 gefilmt haben, oder lies mehr darüber in den 6 Schritten unten.

1. Zerschneiden

Zuerst werden alle Metallteile aus den Jeans ausgeschnitten. Da unsere Label nur aufgedruckt werden und wir keine Labelpatches verwenden, müssen nur Reißverschluss und Nieten entfernt werden. Jetzt sind die Jeans bereit zum Recyceln! 

2. Schreddern

Die alten Jeans werden auseinander gerissen und durch verschiedene Maschinen in noch kleinere Stücke geschreddert. Schließlich werden sie zu kleinen Baumwollfasern zerkleinert, die dann wiederverwendet werden.

3. Spinnen

Nachdem die Jeans geschreddert sind, werden sie mit neuen Baumwollfasern vermischt, um eine bessere Strapazier- und Leistungsfähigkeit des Materials zu erhalten, und zu neuem Garn gesponnen. Diese Schritte erfolgen in Recover, in der Nähe von Valencia.

4. Färben

Sobald die Baumwollfasern bereit sind, wird der nächste Schritt von Tejidos Royo ausgeführt. Die Garne werden mit Indigofarbe und Wasser gefärbt. Ein Wasserreiniger wird verwendet, um das Wasser nach diesem Prozess zu reinigen.

5. Weben

Hier passiert die wahre Magie. Die Baumwollgarne werden durch spezielle (sehr laute) High-Tech Maschinen zu neuem Jeansstoff gewoben. 

6. Qualitätscheck

Im letzten Schritt wird der brandneue Jeansstoff einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Während der Endinspektion wird der Stoff nach sichtbaren Mängeln und gefährlichen Chemikalien untersucht.