Baumwollanbau

Fast Fashion ist das Equivalent zu Fast Food. 

– Das Wichtigste zuerst. Alles beginnt mit Baumwollanbau. Baumwolle hat den Spitznamen ‚the dirty crop‘. Nur auf 2.4% der weltweiten Anbauflächen wird Baumwolle angebaut, trotzdem macht sie 24% des weltweiten Insektizidmarkts und 11% des Verkaufs globaler Pestizide aus. Daher ist es das pestizidintensivste Anbauprodukt der Welt. 

Alle MUD Jeans enthalten post-consumer recycelte Baumwolle und biologische Baumwolle. Aktuelle Recycling-Techniken lassen die Fasern an Stärke verlieren und daher können Jeans bisher nur zu 40% aus recycelter Baumwolle bestehen. Allerdings verfolgt MUD Jeans das Ziel, Jeans aus 100% recycelter Baumwolle herzustellen.

Es ist unser Ziel, die Baumwollart zu verwenden, die die Umwelt am meisten schont und den Bauern einen fairen Lohn ermöglicht. Letztendlich streben wir danach, nur noch recycelte Baumwolle zu verwenden, aus offensichtlichen Gründen – um das zu erreichen arbeiten wir mit verschiedenen Partnern zusammen an neuen Techniken, die uns ermöglichen, den Anteil recycelter Baumwolle in unseren Jeans und Sweatern zu erhöhen.

sustainability-mud-jeans-cotton-growth-tabel

„In der Modeindustrie wird am meisten Wasser verbraucht, nachhaltige Produktion ist ein Muss.“